Jede Spende hilft!

Spendenkonto
bei der HypoVereinsbank
IBAN DE56 7002 0270 0015 6349 51

Hat selbst Unterstützung im Kinderzentrum erfahren: Natalie Schmid

"Ich unterstütze das kbo-Kinderzentrum München, weil ich selbst einmal mit meinem Sohn hier Hilfe gesucht habe und diese in wirklich fachkundiger, netter und unkomplizierter Weise erhalten habe. Ich engagiere mich, indem ich allen, die ich kenne über das Kinderzentrum, die hervorragende Arbeit die dort geleistet wird, die motivierten Ärzte und Mitarbeiter, aber vor allem über die Kinder, denen man dort helfen kann, erzähle. Dadurch entwickeln sich weitere Ideen, wie man hier für den dringend notwendigen Neu- und Umbau Spenden sammeln kann. Es gibt wohl kaum eine fachkundigere Einrichtung, in welcher entwicklungsverzögerte und behinderte Kinder nach ihren besten Möglichkeiten gefördert werden. Nur durch diese Arbeit im Kinderzentrum kann den Kindern und deren Eltern oft der Weg in ein normales oder normaleres, leichteres Leben geebnet werden. Man erfährt sowohl medizinische, als auch persönliche Unterstützung. Aber es muss auch dafür gesorgt werden, dass die baulichen Gegebenheiten weiterhin diese gute Versorgung zulassen!"

Natalie Schmid

Keinen Moment gezögert: Lola Paltinger

Für die Modedesignerin Lola Paltinger ist ihr Engagement für Kinder, die es schwerer haben, eine ganz besondere Herzensangelegenheit. Weil sie weiß, dass diese Kinder besondere Förderung brauchen, hat sie direkt ihre Unterstützung als Botschafterin für das kbo-Kinderzentrum München zugesagt.

Beeindruckt von der Vielfalt: Prinzessin Ursula von Bayern

Als Mutter kennt sie alle Höhen und Tiefen, die Eltern durchleben, wenn die Kinder noch klein sind. Sie weiß, wie wichtig das kbo-Kinderzentrum München für Kinder mit Behinderungen oder Entwicklungsstörungen ist und schätzt die hier angebotene Vielfalt der Therapien sehr. Deshalb engagiert sie sich für den Erweiterungsbau.

Wir haben die Möglichkeiten. Also helfen wir! Patricia Poetis

Als Mutter von vier gesunden - und inzwischen erwachsenen - Kindern, weiß ich heute, wie kostbar Gesundheit ist. Meine erste Tochter habe ich mit 27 Jahren geboren und war komplett unbekümmert während der Schwangerschaft, weil ich einfach davon ausging, das Gesundheit selbstverständlich sei. Meine letzte Tochter habe ich mit 36 Jahren geboren und hatte in den dazwischen liegenden neun Jahren gelernt, was für ein großartiges Geschenk Gesundheit ist und dass diese lange nicht jedem Kind vergönnt ist. Schon früh haben wir versucht, unseren Kindern diese "Dankbarkeit der gesunden Geburt" zu vermitteln und die Kraft, die die Gesundheit ermöglicht zu nutzen, denen zu helfen, die Hilfe benötigen. Wir entschieden uns für eine integrative Montessori-Kindergartenerziehung für alle unsere Kinder und wurden damit aufmerksam für die Probleme, denen sich Familien stellen müssen, die nicht so gesund waren wir die unsrigen. Wir haben verstanden, dass intensive Förderung und Inklusion der Schlüssel zu einem lebenswerten Leben sind und dafür werden Zentren wie das kbo-Kinderzentrum München dringend benötigt. Überall wo es opportun erscheint, berichte ich über das Kinderzentrum und erkläre die Wichtigkeit und die Notwendigkeit der Beteiligung an den Herstellungskosten der neu geplanten Räumlichkeiten. Deutschland ist wohlhabend, in München gibt es viel privates Geld. Was gibt es Schöneres als etwas Sinnvolles damit zu fördern. Kinderleben zu verbessern und Wege aufzuzeigen, die eventuell im ersten Moment nicht gehbar scheinen, ist eine wunderbare Möglichkeit, Geld zu investieren. Hier sehe ich meine Aufgabe der Aufklärung und Überzeugung. Kinder sind unsere Zukunft. Sie sind Schutzbefohlene der Erwachsenen. Wir sind verantwortlich. Es ist unsere Pflicht, sie zu unterstützen und zu fördern, damit sie sich - nach ihren Vorlieben, Begabungen und Möglichkeiten - bestens auf ihr Leben vorbereiten können. Wir haben diese Möglichkeiten. Also helfen wir! Gemeinsam sind wir stark!

Patricia Poetis

Chief Creative Officer POWERGROUP GmbH

Kinder fördern, weil sie es brauchen: Hermann Gerland

"Als Botschafter von Kinderlachen e.V. engagiere ich mich für Kinder, die es im Leben schwerer haben. Durch den Fußball weiß ich, wie sehr es auf die richtige Förderung ankommt. Deshalb unterstütze ich, gemeinsam mit Kinderlachen e.V., auch den Neu- und Umbau des kbo-Kinderzentrums München. Damit die Kinder hier die besten Rahmenbedingungen bekommen und jederzeit so gefördert werden können, wie sie es brauchen."

Hermann Gerland

Co-Trainer FC Bayern München

Besonderes Anliegen für besondere Kinder: Götz Otto

"Therapeutische Begleitung von besonderen Kindern ist ein besonderes Anliegen, welches ich gerne unterstütze."

Götz Otto

„Tatort-Kommissar“ unterstützt Kinderzentrum: Miroslav Nemec

"Ich engagiere mich bereits für die Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen und den Förderverein "Hand-in-Hand", der sich um Kriegswaisenkinder im ehemaligen Jugoslawien kümmert, und habe dafür viel Unterstützung aus Bayern erfahren. Dies möchte ich zugunsten eines Projekts in München gerne zurückgeben und mich als Familienvater für die Kinder im Kinderzentrum einsetzen."

Miroslav Nemec